www.leipziger-osten.de
http://www.leipziger-osten.de/
content/lokale-oekonomie/projekte-zur-foerderung-der-lokalen-oekonomie/arbeit-im-quartier/

Arbeit im Quartier

Das Projekt „Arbeit im Quartier“ unterbreitet auf Grundlage der Erfahrungen der vorangegangenen BIWAQ-Projekte in den Soziale Stadt-Fördergebieten Leipziger Osten und Grünau gezielt Angebote an Arbeitsuchende und Unternehmen im jeweiligen Stadtgebiet.

Es ist in den Soziale-Stadt-Gebieten Leipzig-Grünau, Leipziger Osten (Kerngebiet) und Paunsdorf verortet und verknüpft die BIWAQ-Handlungsfelder „Nachhaltige Integration in Beschäftigung“ und „Stärkung der lokalen Ökonomie“.
Siehe auch www.leipzig.de/bauen-und-wohnen/stadterneuerung-in-leipzig/stadterneuerungsprojekte/projekt-arbeit-im-quartier/

Projektlaufzeit:
2019 – 2022

Das Lerneck im Leipziger Osten
DAA Leipzig · Torgauer Platz 1 · 04315 Leipzig, 3. Etage rechts, Raum 301A
Tel. 0341 56645-13
info.leipzig@daa.de
www.daa-leipzig.de/biwaq

Öffnungszeiten:
Mittwoch 10-17 Uhr, Freitag 10-13 Uhr
sowie nach individueller Terminvereinbarung


Aktuelle Veranstaltungsangebote 


Hauptziel ist die Verbesserung der Erwerbschancen (langzeit-)arbeitsloser Quartiersbewohnerinnen und -bewohner sowie deren Integration in Arbeit. Der Fokus liegt auf Langzeitarbeitslosen mit und ohne Migrationsgeschichte.

Ergänzend sollen gebietsspezifische Potenziale der lokalen Ökonomie ausgeschöpft werden. Im Kerngebiet Leipziger Osten sollen insbesondere Klein- und Kleinstunternehmen in den Branchen Kultur- und Kreativwirtschaft, Einzelhandel, Gastronomie und Handwerk unterstützt werden.

Vor-Ort-Beratung, Kleingruppenformate (zum Beispiel im Social Media Bereich) und gemeinsames Lernen erweitern unternehmerische Netzwerke und aktivieren kleine und mittlere Unternehmen als Partner der Quartiersentwicklung.

Herzstück des Projekts ist das Lerneck, hier soll das Angebot eines (digitalen) Lernorts für Arbeitsuchende im Quartier erprobt sowie Möglichkeiten der Multiplikation und/oder Verstetigung erarbeitet werden.

Quartiersbezogene Aktivitäten – zum Beispiel Schnuppertrainings zu Themen wie Ernährung, Gärtnern und digitales und selbstgesteuertes Lernen, „Nachbarschaftstische“ und Quartiersevents – fördern das Zusammenleben und die gesellschaftliche Teilhabe der Bewohnerschaft.
 
Das Projekt wurde durch die Stadt Leipzig, Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung, gemeinsam mit der Deutschen Angestellten Akademie GmbH, DAA Leipzig, entwickelt und beantragt.  Die Umsetzung des Projekts erfolgt durch das AWS gemeinsam mit der Teilprojektpartnerin DAA Leipzig. 

 
Das Projekt „Arbeit im Quartier“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Leipziger Osten, Stadtteilmanagement, Quartiersmanagement, Soziale Stadt