www.leipziger-osten.de
http://www.leipziger-osten.de/
content/projekte/uebersicht-projekte/qm-volkmarsdorf/

Quartiersmanagement Volkmarsdorf

Das Quartiersmanagement Volkmarsdorf war von Ende 1999 bis März 2010 Anlaufstelle und Mittler, Stadtteilmoderator Matthias Schirmer stand als ständiger Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Ab April 2010 ging das bisherige QM Volkmarsdorf im Quartiersmanagement Leipziger Osten auf, das mit einem modifizierten Aufgabenkatalog seitdem im gesamten Programmgebiet Soziale Stadt Leipziger Osten aktiv ist.

 

In Volkmarsdorf gibt es relativ viele junge Menschen und Kinder. – Doch es fehlen Angebote zur Freizeitbeschäftigung im Freien. Es gibt brach liegende Flächen, die bisher nur wenig genutzt werden. Es gibt Ruinen von Häusern und Fabriken, die ein Ärgernis sind und Gefahrenquellen darstellen. In den Geschäftsstraßen sind viele Läden ungenutzt und es gibt leerstehende Wohnungen, die nicht saniert sind.
Es gibt Menschen, die wegziehen wollen, weil ihnen das Umfeld nicht attraktiv erscheint. – Bisher sind es nur wenige, die sich aktiv für Veränderungen einsetzen. Sie kämpfen dabei mit einem schlechten Image ihres Viertels.
Der Stadtteil wird weiter entwickelt. Dazu werden Projekte auf unterschiedlichsten Ebenen mit verschiedenen Partnern angestoßen und koordiniert (sozial, wirtschaftlich, städtebaulich, ...). Die im Stadtteil vorhandenen Kräfte werden gebündelt und vernetzt, die Bewohner werden in alle Aktivitäten einbezogen und sollen selbst Verantwortung für die Entwicklung des Stadtteils übernehmen (können).

Was sollte erreicht werden?

Wirtschaft und Beschäftigung fördern. Das heißt ...

  • die Geschäftsstraßen attraktiver machen. Dazu wurden Blumenkübel aufgestellt, leerstehende Läden gestaltet und neue Nutzungen gefunden.
  • bestehende Firmen bekannt machen und Dienstleistungen im Gebiet verstärkt aus dem Stadtteil nachfragen. Dazu wurde mit vielen Partnern ein branchenübergreifender Stadtteilführer erstellt.
  • Menschen aus dem Viertel im Stadtteil beschäftigen. Dazu wurde ein „Quartiersservice” für die Umsetzung kleinerer Maßnahmen im öffentlichen Raum geschaffen.

Das Wohnumfeld gestalten. Das heißt ...

  • brach liegende Flächen nutzbar machen. Dazu wurde z. B. an der Wurzner Straße ein Weidenzaun gepflanzt und eine Planung für die gesamte Brachfläche initiiert.
  • Ruinen beseitigen. Dazu wurde Kontakt mit den Eigentümer/-innen aufgenommen.
  • gemeinsam gegen Müll vorgehen.

Kulturelle Angebote schaffen und Nachbarschaften stärken. Das heißt ...

  • Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche verbessern. Dazu wurden und werden Initiativen der Kinder und Jugendlichen unterstützt und u. a. Projekttage veranstaltet.
  • Veranstaltungen organisieren. Dazu wurde der Bürgertreff Volkmarsdorf (Konradstr. 60a) etabliert. Hier finden auch Ausstellungen statt, es gibt einen Internetzugang, Beratungsangebote, eine Wohnungsbörse, die Möglichkeit sich zu treffen usw.
  • helfen, Stadtteilfeste zu organisieren. Solche Feste finden seit 2000 statt.
  • Tauschleistungen der Anwohner untereinander unterstützen. Dazu gibt es den Tauschring Volkmarsdorf, wo Leistung gegen Leistung ohne Geld getauscht wird.

Das Image verbessern. Das heißt ...

  • positive Veränderungen sichtbar machen. Dazu werden z. B. regelmäßige Informationen an alle Haushalte verteilt.
  • positive Berichterstattung erreichen. Dazu wurden Kontakte zu lokalen Medien aufgebaut.
  • eine Internetpräsentation des Stadtteils aufbauen. Dazu wurden die Seiten www.volkmarsdorf.de eingerichtet.
  • ein Logo für den Leipziger Osten finden. Dazu wurde 2001 ein Logo- und Slogan-Wettbewerb initiiert, mit der Arbeitsgruppe Image und Öffentlichkeitsarbeit organisiert.

Die Anwohner einbeziehen. Das heißt ...

  • Anwohner/-innen für die Umsetzung konkreter Projekte gewinnen.
  • einen Bürgerbeirat für Entscheidungen einberufen.
  • Geld aus dem städtischen Haushalt für Bürgerprojekte zur Verfügung stellen.
  • Foren und (Straßen-) Befragungen durchführen.
  • den neu gegründeten Integrativen Bürgerverein Volkmarsdorf e. V. unterstützen.

Wer sind Projektpartner?

  • die Interessengemeinschaft Eisenbahnstraße „Die Lo(c)k-Meile” e. V.
  • der Integrative Bürgerverein Volkmarsdorf e. V.
  • der BürgerVerein Volkmarsdorf e. V.
  • die LWB Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH
  • Vereine, Initiativen und Einrichtungen im Stadtteil
  • Initiativen der Bewohner/-innen


Ansprechpartner:
Quartiersmanagement Volkmarsdorf
Matthias Schirmer, Konradstr. 60a, 04315 Leipzig
Tel. (0341) 6 88 89 40
Fax (0341) 6 88 89 42
volkmarsdorf@gmx.de
www.volkmarsdorf.de

Koordination:
Stadt Leipzig, Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung
Heiner Seufert, Prager Straße 118-136, Haus C, 04317 Leipzig
Tel. (0341) 1 23-54 96
heiner.seufert@leipzig.de

Nach oben

 

Leipziger Osten, Stadtteilmanagement, Quartiersmanagement, Soziale Stadt