www.leipziger-osten.de
http://www.leipziger-osten.de/
content/stadtteil-im-blick/projekte-im-stadtteil/projekte-in-der-uebersicht/kgz/

Koordinatorin Integration im Leipziger Osten

Projektlaufzeit:
September 2009 bis Juli 2013

Das Projekt Koordinator/in gesellschaftlicher Zusammenhalt – für das sich in Projektalltag und öffentlicher Kommunikation die Bezeichnung Koordinatorin Integration eingebürgert hat – knüpft an die im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (SEKo) Leipzig 2020 getroffene Feststellung an, dass die Integration der Migrantinnen und Migranten als wichtige Querschnittsaufgabe kommunalen Handelns anzuerkennen und aufzuwerten ist.

Dies gilt insbesondere für den Leipziger Osten, der im Stadtgefüge wichtige soziale Integrationsfunktionen für die gesamte Stadt übernimmt.
Der Leipziger Osten soll in Wechselwirkung mit erfolgreicher städtebaulicher Erneuerung zu einem sozial integrativen Stadtteil werden, in dem für alle seine Bewohnerinnen und Bewohner gleiche Lebens-Chancen gesichert sind.

Die Schwerpunkte liegen dabei auf  den Themen Bildung, Familienfreundlichkeit, Integration von Migrantinnen und Migranten, Wirtschaft als Faktor von Integration, Beteiligung, Kooperationen.

Ziel des Projektes ist es, als Koordinierungs- und Servicestelle zur Stärkung des gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhalts im Leipziger Osten zu wirken. Insbesondere Migrantinnen und Migranten sollen durch Beteiligungen und Kooperationen als gleichberechtigte Akteure im Stadtteil eingebunden und in der Entwicklung ihrer Potenziale unterstützt werden.

Das Projekt ist darauf angelegt, dass nach seinem Abschluss im Jahr 2012 hiermit angeregte bzw. geförderte Netzwerke und sich weitestgehend selbst organisierende Strukturen nachhaltig arbeiten können.

Durch die inhaltliche Anbindung des Koordinierungsprojekts an das Referat für Migration und Integration soll dessen Kompetenz noch stärker für die integrative Stadtteilarbeit im Leipziger Osten genutzt werden.

Arbeitsschritte und Vorhaben:

  • Information über aktuelle Angebote und bestehende Projekte für und mit Migrant/-innen im Leipziger Osten
  • Erfassung der Angebote für Migrant/-innen im Stadtteil und Erstellung des Interkulturellen Wegweisers „Willkommen im Leipziger Osten” (siehe unten)
  • Beratung und Unterstützung von Migrantenvereinen bei der Konzeption und Umsetzung interkultureller Projekte, der Nutzung von Ausschreibungen sowie Beantragung von Fördermitteln
  • Förderung der Vernetzung interkultureller Vorhaben; Vermittlung von projektbezogenen Kooperationen zwischen Vereinen und Einzelpersonen unterschiedlicher Herkunft
  • Kontaktpflege mit Migrantenorganisationen mit dem Ziel, sie in bestehende Strukturen und Beteiligungsprozesse im Stadtteil einzubeziehen
  • Prüfung der Möglichkeiten, Angebote der Migrantenorganisationen für alle Bewohner des Stadtteils zu öffnen
  • Koordinierung gemeinsamer Aktivitäten mit interkultureller Ausrichtung zu verschiedenen Anlässen im Stadtteil

Darüber hinaus ergeben sich im Projektverlauf weitere Arbeitsfelder:

  • Ermittlung des Bedarfs für den herkunftssprachlichen Unterricht Türkisch (für den Start des Unterrichts fehlt nur noch ein Lehrer, der die Bedingungen der Sächsischen Bildungsagentur erfüllt | Stand: Juli 2012)
  • Unterstützung im Gründungsprozess eines Integrationsvereins
  • Zuarbeit für Stadtteilentwicklungskonzept sowie Gesamtkonzept Integration von Migrantinnen und Migranten in Leipzig
  • Informationen über Lebenswelten und zur Situation von Migrant/-innen in Leipzig, z. B. im Rahmen von Interviews für Studierende und Wissenschaftler, die sich für das Zusammenleben im Stadtteil interessieren, oder von Weiterbildungsveranstaltungen für Polizeibeamte
  • Unterstützung von Migrant/-innen bei individuellen Problemen (z. B. Vermittlung kompetenter Ansprechpartner, des passenden Sprachkursangebots, Erklärung der Leistungen und des Antragsverfahrens für Unterstützung aus dem Teilhabepaket)
  • Mitarbeit in verschiedenen Netzwerken (z. B. AG Integration, Aktionsbündnis Sicherheit
  •  

Zum Herunterladen:
„Wilkommen im Leipziger Osten” – Interkultureller Wegweiser
überarbeitete 3. Auflage, Stand: Januar 2013 (PDF-File, ca. 359 kB)

 

 

Migrantenfamilien aus arabisch-islamisch geprägten Ländern in Leipzig Stand: Juli 2010 (PDF-File, ca. 523 kB)
Eine Handreichung für Lehrer/innen und Erzieher/-innen

Ansprechpartnerin:
Paula Hofmann (Quartiersmanagement Leipziger Osten)
bis März 2013: Judith Jonas-Kamil

Kontakt / Informationen:
Tel. 0341 – 35 13 79 13
paula.hofmann@leipziger-osten.de 
oder über IC-E, Eisenbahnstr. 49, 04315 Leipzig, Tel. (0341) 6 81 00 80

Siehe auch die Angebotsseiten für Migration, Integration und Interkultur in Leipzig unter www.leipzig.de/migranten

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung im IC-E InfoCenter Eisenbahnstraße 49

Zum Herunterladen:
Faltblatt Integration durch Beteiligung zum Projekt Koordinatorin Gesellschaftlicher Zusammenhalt (PDF-File, ca. 668 kB) 

 

Dieses Projekt wird im Auftrag der Stadt Leipzig (Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung in Kooperation mit Referat Migration und Integration) realisiert und aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

Leipziger Osten, Stadtteilmanagement, Quartiersmanagement, Soziale Stadt