www.leipziger-osten.de
http://www.leipziger-osten.de/
content/stadtteil-im-blick/schwerpunktgebiet-der-stadtentwicklung/neue-strategie-2013-ff/

Der Leipziger Osten. Eine Kursbestimmung | Neuausrichtung der Entwicklungsstrategie für den Leipziger Osten für 2013 ff.

Strategiewerkstatt 2011

Das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung lädt im April 2011 zu einer Strategiewerkstatt für den Leipziger Osten ein.
Ziel ist es, eine strategische Neuausrichtung für den Stadtteil und einzelne Fachpolitiken zu formulieren.

Die Veranstalter entschieden sich für ein mehrtägiges Werkstattverfahren, an dem vom 5. bis zum 8. April 2011 Akteure aus dem Stadtteil, Experten aus ganz Deutschland und Vertreter der Verwaltung teilnehmen.

Im Ergebnis einzelner Workshops werden strategische Leitlinien zu fünf Themengebieten formuliert:

  • Integrationstor
  • Bildungslandschaft
  • Wirtschaftsstandort
  • Attraktiver Leipziger Osten – Wohnungsmarkt
  • Gründerzeit und öffentlicher Raum

Kernaussagen ...

... zum Stadtteil

  • sowohl Zusammenhalt („mit einer Stimme sprechen”) als auch Differenzierung (Potenziale der Quartiere betonen) des Leipziger Ostens gezielt fördern
  • Priorität auf „Chancenräume” setzen, die entwicklungsschwach sind, aber über viel versprechende Potenziale verfügen
  • Priorität auf Bildung und Beschäftigung legen

... zur Bildung

  • Aufbau eines verbindlichen Bildungsnetzwerkes
  • Priorität auf die Unterstützung der unter 7-Jährigen setzen

... zur Wirtschaft

  • die lokale Wirtschaft in ihrer Struktur erhalten, ergänzen und erneuern
  • Bewohner für den Arbeitsmarkt qualifizieren

... zur Integration

  • Integrationsprinzipien fachübergreifend festlegen

... zum Städtebau

  • stadträumliche Anbindungen stärken
  • Stadtumbau in „gründerzeitlicher Logik” umsetzen

... zu gesamtstädtischen Konsequenzen

  • überdurchschnittliche Integrationsleistung des Leipziger Ostens anerkennen
  • sozialräumliche Arbeitsweise in der Verwaltung umsetzen
  • Funktionen bzw. Institutionen mit Bedeutung für die gesamte Stadt im Leipziger Osten ansiedeln

Nach oben

Bestandteil der Strategiewerkstatt ist eine Bürgerwerkstatt (Forum spezial) am 6. April 2011, die engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Aktiven und Interessierten vor Ort die Möglichkeit gibt, mit den Teilnehmern der Strategiewerkstatt in einen Dialog zu treten und ihnen Ideen, Anregungen für ihre weitere Arbeit auf den Weg mit zu geben.

Nach oben

Im Rahmen des 28. Forums Leipziger Osten am 14. Oktober 2011 wird ausführlich über die Kernaussagen der Strategiewerkstatt berichtet und über diese strategische Neuausrichtung diskutiert. Dabei wird auch die neue Arbeits- und Beteiligungsstruktur vorgestellt, in der verschiedenste Akteure und Fachbereiche unter Federführung des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung gemeinsam bis Ende 2012 ein Integriertes Stadtteilentwicklungskonzept für den Leipziger Osten erarbeiten sollen. Dieses dient als Grundlage für die Planung von Haushaltsmitteln der Stadt Leipzig, für die Beantragung von Fördermitteln und für die Prioritätensetzung zukünftiger Maßnahmen.

Zum Herunterladen:
die Dokumentation zum 28. Forum Leipziger Osten
(PDF-File, ca. 4,2 MB) mit einem Rückblick auf die Arbeit der Strategiewerkstatt vom 5. bis 8. April 2011, den drei strategischen Kernaussagen für die Neuausrichtung der gesamtstädtischen Politik, der Herleitung der zukünftigen Entwicklungsschwerpunkte für den Leipziger Osten, den nächsten Arbeitsschritten auf dem Weg zu einem neuen Stadtteilentwicklungskonzept für den Leipziger Osten sowie der Vorstellung der sechs Arbeitsgruppen zur Ausarbeitung der neuen Strategie.

Nach oben

Der Leipziger Stadtrat bestätigt in der Ratsversammlung am 17. November 2011 eine Beschlussvorlage zu den Grundlinien der Neuausrichtung der integrierten Entwicklungsstrategie für den Leipziger Osten.
Presseinformation aus der Dienstberatung des Oberbürgermeisters 

Auf dieser Grundlage arbeiten bis April 2012 zunächst sechs Arbeitsgruppen (im Arbeitsprozess auf acht aufgestockt) die Schwerpunkte der neuen Entwicklungsstrategie aus:

  • Bildungslandschaft
  • Wirtschaft & Beschäftigung
  • Stadtteilkultur
  • Gesundheit
  • Stärkung der Nachbarschaft
  • Stadtraum | städtebauliche Anbindung
  • Stadtraum | klimagerechte Stadtteilentwicklung
  • Stadtraum | Chancen für die Wohnquartiere

Zum Arbeitsinhalt der einzelnen Gruppen zählt die Vorstellung ihrer Arbeitsergebnisse in öffentlichen Gremien bzw. Veranstaltungen, um Anregungen aus dem Stadtteil in die endgültige Formulierung des jeweiligen Teilkonzeptes aufzunehmen. Unter anderem

  • 21.03.12 – Informationsveranstaltung: Teilkonzept Stadtteilkultur und Aspekt Kreativwirtschaft aus der AG Wirtschaft & Arbeit
  • 22.03.12 – im Netzwerk Senioren: Teilkonzept Gesundheit
  • 27.03.12 – „Im Dialog mit dem Stadtteil”: Teilkonzept Bildung
  • 29.03.12 – im Netzwerk Gesundheit: Teilkonzept Gesundheit
  • 19.04.12 – Stadtteilworkshop „Stärkung der Nachbarschaft im Leipziger Osten”: Teilkonzept Stärkung der Nachbarschaft
  • eine Reihe Diskussionsrunden mit Vertretern der lokalen Wirtschaft, der Wohnungswirtschaft und anderen Akteuren vor Ort: Vorstellung der Teilkonzepte der AG Wirtschaft & Arbeit sowie der drei Stadtraum-AG

Nach oben

Bis Ende Juni 2012 verdichtet ein Koordinierungskreis unter Federführung des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) die Ergebnisse der Arbeitsgruppen zur Gesamtstrategie – im ständigen Kontakt zur städtischen AG Integrierte Stadtentwicklung (SEKo) und den lokalpolitischen Akteuren.

Während des gesamten Prozesses stellt ein sog. Integrations-Check sicher, dass sich die vorgeschlagenen Entwicklungsziele und -maßnahmen an den Bedingungen vor Ort orientieren und die Belange unterschiedlicher Zielgruppen (z. B. Kinder, Jugendliche, Senioren, Migranten, Einkommensstarke, Einkommensschwache) berücksichtigt werden.

Nach oben

Im Rahmen des 29. Forums Leipziger Osten am 30. Mai 2012 werden Ergebnisse aus dem Arbeitsprozess zum Integrierten Stadtteilentwicklungskonzept in einem Gesamtüberblick öffentlich präsentiert und Anregungen und Reaktionen zum Konzept und den darin definierten Handlungsschwerpunkten aufgenommen.

Ausstellungstafeln (PDF-File, ca. 2,3 MB) zeigen den Stand der jeweiligen Fachkonzeptentwicklung auf

Kernaussagen der acht Fachkonzepte (PDF-File, ca. 25 kB) im Überblick

Auswertung des „Votums aus dem Stadtteil“ (PDF-File, ca. 15 kB) nach Absolvierung der Stationen durch alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Forums 

Im September 2012 wird der im Dezernat Stadtentwicklung und Bau abgestimmte Entwurf des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes Leipziger Osten (STEK LeO) zur Mitzeichnung beteiligter/zu beteiligender städtischer Dezernate und Ämter eingereicht.

Der nach Mitzeichnung konkretisierte Entwurf des STEK LeO geht in die Dienstberatung des Oberbürgermeisters, wo er am 8. Januar 2013 zur Vorlage in der Ratsversammlung am 20. Februar 2013 empfohlen wird.
Presseinformation aus der Dienstberatung des Oberbürgermeisters am 08.01.13

Anschließend beraten Ausschüsse und Beiräte das Konzept; alle notwendigen Stellungnahmen liegen bis zum 20.02.2013 noch nicht vor, so dass das STEK LeO erst in der Ratsversammlung am 20. März 2013 beraten werden kann. 

Der Leipziger Stadtrat beschließt in seiner Ratsversammlung am 20. März 2013 das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept Leipziger Osten (STEK LeO). Die eingereichte Vorlage wird um zwei Änderungen ergänzt.

Beschlussvorlage
Begründung
1. Änderungsantrag (Rückbau in Quartieren)
2. Änderungsantrag (Gymnasium bis 2019)

Das STEK LeO in seiner beschlossenen Endfassung:
STEK LeO | Hauptteil
(134 Seiten, PDF-File, ca. 9,6 MB)
STEK LeO | Anlagen
(164 Seiten, PDF-File, ca. 10,5 MB)

Nach oben

Kontakt, Informationen zum Verfahren:
Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW)
Ortrud Diemer, Tel. (0341) 123-54 20, ortrud.diemer@leipzig.de
 

Zurück zum Integrierten Stadtteilentwicklungskonzept Leipziger Osten (STEK LeO)

 

Leipziger Osten, Stadtteilmanagement, Quartiersmanagement, Soziale Stadt