www.leipziger-osten.de
http://www.leipziger-osten.de/
content/wohnen-stadtumbau/wohnen/zusammenfassung-1-veranstaltung-wohnen-im-nord-osten-leipzigs/

Wohnen im (Nord-)Osten Leipzigs – Zusammenfassung der 1. Dialogveranstaltung

Am 18. Juni fand die erste Dialogveranstaltung zum Thema Wohnen, organisiert vom Quartiersmanagement Leipziger Osten und dem Stadtteilmanagement Schönefeld, statt. Wegen den Corona-Beschränkungen war es eine reine Onlineveranstaltung. Themen waren die Entwicklung des Wohnungsmarktes, Probleme, die sich durch die Entwicklung des Wohnungsmarktes ergeben und die Vorstellung von Beratungsangeboten. In den folgenden Absätzen finden Sie eine Zusammenfassung der Inhalte der Veranstaltung.

Der Wohnungsmarkt im Leipziger Osten – Der Druck auf die Mieter:innen steigt

Der Wohnungsmarkt im Leipziger Osten und Nordosten spannt sich zunehmend an. Zwischen 2014 und 2019 ist die Anzahl der Haushalte in diesem Bereich um durchschnittlich 25 Prozent gestiegen, gleichzeitig erhöhten sich die Mieten um ca. 20 Prozent. Obwohl im Vergleich von allen Stadtteilen Leipzigs die Mieten in den östlichen und nordöstlichen Vierteln noch immer im unteren Mittelfeld liegen, steigt der finanzielle Druck auf die Bewohnerinnen und Bewohner und sie sind von Verdrängung bedroht. Die Stadt Leipzig beobachtet und diskutiert ähnliche Entwicklungen im gesamten Stadtgebiet versucht mit verschiedenen Werkzeugen gegenzusteuern. Gerade erst wurde die sogenannte „Kappungsgrenze“ um weitere fünf Jahre verlängert. Damit dürfen Mieten in bestehenden Mietverträgen innerhalb von drei Jahren um maximal 15 Prozent bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete erhöht werden. Auch die neu verabschiedete „Soziale Erhaltungssatzung“ zielt darauf die Bewohnerschaft in sechs Stadtteilen, darunter zwei im Leipziger Osten, vor Verdrängung zu schützen, indem sie Luxussanierungen verhindert. In diesen Gebieten darf nur noch nach einem normalen Standard saniert werden, Videosprechanlagen, Aufzüge oder große Balkons dürfen beispielsweise nur noch in Einzelfällen nach einer Prüfung ein- bzw. angebaut werden. Marmorfliesen, Parkettböden oder beheizbare Handtuchhalter sollen gar nicht mehr erlaubt sein.

Die Stadt Leipzig steuert gegen – Lernen Sie Ihre Rechte kennen

Häufig ist es aber gar nicht die Gesetzeslage, sondern die Unkenntnis über die eigenen Rechte, die zu unverhältnismäßigen Mieterhöhungen und Verdrängung führt. Das Sozialamt der Stadt Leipzig hat in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Leipziger Osten eine Broschüre veröffentlicht, die Mieterinnen und Mieter über ihre Rechten und Pflichten aufklärt und weitere Tipps rund ums Wohnen gibt. Die Broschüre liegt in den Bürgerämtern und Stadtteilbibliotheken aus und kann hier online abgerufen werden: Broschüre zum Thema Wohnen

Fragen und Antworten zum Wohnen

Im Vorfeld und während der Veranstaltung hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit ihre ganz persönlichen fragen rund ums Wohnen zu stellen. Diese Fragen fanden Eingang in einen Fragenkatalog rund ums Wohnen, der ständig aktualisiert wird: zum Fragenkatalog

 

Leipziger Osten, Stadtteilmanagement, Quartiersmanagement, Soziale Stadt