www.leipziger-osten.de
http://www.leipziger-osten.de/
content/aktuelles/newsarchiv/newsarchivdetails/

Newsarchiv

Bayerische Landschaftsarchitekten besuchten Leipziger Osten

Im Rahmen einer viertägigen Leipzig-Exkursion besuchten Mitglieder des bdla (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten) am 3. Mai 2008 auch das Programmgebiet Leipziger Osten.

Ein ausgedehnter Spaziergang führte die zumeist aus Bayern kommenden Fachleute vom Lene-Voigt-Park zur Anger-Crottendor-fer Bahnschneise, in den Reudnitzer Park, zu den Reudnitzer Terrassen und zum Bernhardiplatz. Weiter besuchten sie den Stadtteilpark Rabet mit Otto-Runki-Platz. Die Teilnehmer zeigten sich beeindruckt und erstaunt von der Größe des Programmgebie-tes und dem Umfang der realisierten Projekte.
Sie informierten sich über die Rahmenbedin-gungen für Stadtumbau nach 1990, über den Einsatz von Fördermitteln (EFRE, Soziale Stadt, Sanierungsgebiete) und über fachliche Aspekte der Umsetzung einzelner Projekte. Dazu gehörten das Zusammenwirken von Stadt und privaten Eigentümern (Beispiel Reudnitzer Terrassen), denkmalpflegerische Arbeiten an Gründerzeithäusern, Erweiterungen öffentlicher Grüngebiete (Rabet, Bernhardiplatz) oder zeitweilige Brachennutzungen. Auf großes Interesse bei den Gästen stießen ebenso die Informationen zum Entwicklungspotenzial innerstädtischen Hausbaus (viele freie Flächen für Stadthäuser u. a. an der Anna-Kuhnow-Straße, Reurbanisierung).

„Für die Kollegen in Leipzig möchte ich meine hohe Wertschätzung ausdrücken, da mich das Gezeigte sehr beeindruckt hat, einmal fachlich aber eben auch persönlich und menschlich!! Hinter guter Leistung stehen Persönlichkeiten! Ich hoffe, dass wir im Westen(!) es auch kapieren, was erforderlich ist (ausser Geld), etwas zu verändern!” erklärte Konrad Ben Koethner aus Essen nach dem Besuch.



 

Leipziger Osten, Stadtteilmanagement, Quartiersmanagement, Soziale Stadt